Vertrauen und Vertraulichkeit

Wir sichern uns gegenseitige Vertraulichkeit und Verschwiegenheit für unsere Gruppentreffen zu! Es werden keine Inhalte zu gesundheitlichen und persönlichen Daten außerhalb der Gruppe weiter­gegeben bzw. nicht in Zusammenhang mit bestimmten Personen genannt.

Nachfolgend wird unsere Vereinbarung zu Datenschutz und Vertraulichkeit der Multiple Skleorse Selbsthilfegruppe in Bad Brückenau vorgestellt:

Wir sind eine Selbsthilfegruppe zum Thema Multiple Sklerose. Unsere Kerntätigkeit besteht im Informations- und Erfahrungsaustausch unter Betroffenen, Angehörigen und Freunden zu unserer Erkrankung. Es geht um die gegenseitige Unterstützung bei der Bewältigung unseres Alltages. Dazu führen wir monatliche Treffen und ggf. zusätzliche Veranstaltungen und Aktionen durch. Es gehört jedoch nicht zu unseren Kerntätigkeiten, Daten unserer Teilnehmenden zu sammeln. Wir beachten den Grundsatz der Datenminimierung – d.h. wir nehmen nur solche Daten auf, die wir für unsere oben genannte Kerntätigkeit benötigen. Daten, die wir nicht mehr benötigen, löschen wir umgehend.

Um in Kontakt bleiben zu können und uns über Veranstaltungen informieren und Gruppentermi­ne absprechen zu können, haben die beiden Gruppenverant­wortlichen Zugang zu den persönlichen Kontaktdaten. Diese Grup­penverantwortlichen verwenden die ihnen anvertrauten persönlichen Daten nur für unsere Gruppenzwecke und ge­ben sie nicht an Dritte weiter. E-Mails werden nur als Blindkopie versandt. Im Adressfeld „An“ (hier eingetragene Adressen sind für die Empfänger sichtbar) werden lediglich evtl. weitere Gruppenverantwortli­chen eingetragen.

Es wird insbesondere von den Gruppenverantwortlichen darauf geachtet, dass die einzelnen Teilnehmenden durch Äußerungen oder Schriftverkehr in Zusammenhang mit unserer Erkrankung gestellt werden.

Zur Beantragung finanzieller Fördermittel oder zu statistischen Erhebungen des DMSG-Landesverbandes Bayern werden anonym lediglich die Anzahl der Gruppenmitglieder weitergege­ben, ggf. aufgegliedert in die Anzahl der MS-Betroffenen, der Partner bzw. Begleiter und die Anzahl der ehrenamtlichen Helfer.

Wir verzichten aus Datenschutzgründen auf Fotos, Videomit­schnitte etc. während unserer Gruppenstunde. Bei gemeinsamen Ausflügen und Veranstaltungen bzw. zu besonderen Anlässen wird ggf. separat um eure Zustimmung zu Film- und Fotoaufnahmen gebeten.

Unsere Gruppenmitglieder informieren wir, dass weitere Kontaktwege (wie z.B. WhatsApp-Gruppen oder andere Emailverteiler etc.) rein privat erfol­gen und nicht im Zusammenhang mit der Gruppentätigkeit stehen. So lassen sich private Kon­takte von den Gruppenaktivitäten trennen.

Um mit den Mitgliedern unserer Gruppe in Kontatk bleiben zu können, benötigen wir einige Daten.

Die Gruppenverantworlichen speichern die Vornamen, die Nachnamen, die Festnetz- und Mobilnummern, die E-Mail-Adressen und die Wohnadressen auf ihren PCs und in Papierform.

Damit dies möglich ist benötigen wir eure schriftliche Zustimmung zu unserer Vereinbarung zu Datenschutz und Vertraulichkeit der Multiple Skleorse Selbsthilfegruppe in Bad Brückenau.

Für die Datenerhebung mit unserem Formular gilt nach Art. 13 Abs. 1, DSGVO:

1. Datenschutzhinweise im Zusammenhang mit der Datenspeicherung personen-bezogener Daten von Mitgliedern der Selbsthilfegruppe:

MS-Gruppe Bad Brückenau

2. Verantwortlich für die Datenerhebung:

Sieglinde Griebel
Andre Pfister

3. Zwecke der Verarbeitung

  • Versand von Informationen zum Thema Multiple Sklerose
  • Versand von Einladungen zu Selbsthilfethemen und Veranstaltungen
  • Terminabsprachen

4. Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Daten:

  • Wenn Sie uns die Einwilligung erteilen, werden Ihre Daten auf Grundlage von Art. 6, Abs. 1a DSGVO verarbeitet.

5. Dauer der Speicherung Ihrer Daten:

  • So lange Sie diese Einwilligung nicht widerrufen, bleiben die von Ihnen angegebe­nen Daten auf den PCs und in Papierform bei den Gruppenverantwortlichen gespei­chert.
  • Wenn Sie die Mitgliedschaft in der Selbsthilfegruppe beenden, werden Ihre Daten gelöscht.

6. Rechte der Gruppenmitglieder:

  • Wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer Daten durch die Gruppenverantwortlichen einge­willigt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen ganz oder nur in Teilen widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung gilt nicht rückwir­kend.
  • Sie haben das Recht Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten personenbe­zogenen Daten zu erhalten sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit.
  • Bei unrichtiger Verarbeitung personenbezogener Daten steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu.
  • Sie haben das Recht beim Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) in Ansbachhttp://www.lda.bayern.de/ Beschwerde einzulegen.

Hinweis: Die genannte Aufsichtsbehörde ist zuständig für den nichtöffentlichen Bereich und wird in den meisten Fällen der richtige Ansprechpartner für sie sein.

Basierend auf der Vorlage der Selbsthilfe Koordination Bayern abgerufen am 29.10.2018
https://www.seko-bayern.de/files/leitvereinbarung_selbsthilfegruppe_datenschutz_05.06.18.pdf